B2B Online Shop
Beratung und Bestellung +49 2268 90 75 131

0 Artikel

×
Art.-Nr.:
   
Fragen?
Kontaktieren Sie uns. Jederzeit.

Kontaktieren Sie uns

Kontaktinformationen

* Pflichtfelder

News
Trako 2019 Logo
  • Unser nächster Messeauftritt
  • Besuchen Sie uns auf der Trako 2019!
  • Vom 24.09.2019 - 27.09.2019 in Danzig
  • Halle F Nr. 49

Glasfasergewebeschlauch

Wärmeschutz dank Glasfasergewebe

Gewebe sind im eigentlichen Sinne Textilien. Textilien können gewebt, geflochten, gestrickt oder gewirkt sein. Fasern oder Fäden geben je nach Verarbeitungsart den textilen Gebilden einen flächigen Zusammenhalt und seine Festigkeit. Eine besondere Art von Fäden sind die Glasfasern. Glasfasern sind lange dünne Fäden, die in verschiedenen Verfahren aus der Glasschmelze gezogen und zu vielen Produkten weiterverarbeitet werden können, so auch zu Glasfasergewebe oder Glasseidengewebe. Einen besonderen Einsatzbereich haben solche, die zu räumlich, textilen Gebilden, wie zu einem Glasfibergewebeschlauch oder Glasfibergewebestrumpf verarbeitet sind. Alle Glasfasergewebe haben eine ganz besondere Eigenschaft - Sie sind unbrennbar, hitzebeständig bis zu mehreren 100 °C und resistent gegen die meisten Chemikalien und Witterungseinflüsse. Das macht sie zu besonders gefragten Umhüllungen für den Anlagenschutz. Dieser Kabelschutz eignet sich als Hitzeschild oder Hitzegewebeisolierschlauch, als Schweißschutz in Schweißanlagen oder auch als Hochtemperaturschutz vor Strahlungshitze. Glasfasergewebeschläuche bieten eine komplette Hitzeschutzapplikation und sind aus dem Industriebereich, aus der Automobilindustrie oder der Motorentechnik, sowie beim Einsatz in der Luftfahrt und dem Militär nicht mehr wegzudenken.

Glasfaser als Wärmedämmsystem


Mit Hochtemperatur-Silikon-Kautschuk


Aluminiumbeschichtet


Hitzeschutzband zum Nachrüsten


Diese Website verwendet Cookies und Google Analytics. Datenschutzhinweise öffnen Ok