Elektrosmog

Elektrosmog stört die Gesundheit und die Anlagentechnik

Elektrosmog ist der umgangssprachliche Ausdruck für das Auftreten von elektrischen, elektrostatischen und elektromagnetischen Feldern. Meist wird dieser Begriff gebraucht, um einen biologischen Einfluss auf Lebewesen zu beschreiben. In der Elektrotechnik spielt Elektrosmog hauptsächlich dort eine Rolle, wo sich um stromdurchflossene Leiter elektrische, magnetische oder elektromagnetische Felder bilden. Elektrische Anlagen und Geräte müssen nicht nur einwandfrei funktionieren, sie müssen auch miteinander harmonisieren. Dabei kommt der Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) eine Schlüsselrolle zu. EMV steht dabei für die Fähigkeit von Komponenten zufriedenstellend zu arbeiten ohne dabei selbst elektromagnetische Störungen zu verursachen. Eine einfache, effiziente und preiswerte Lösung, ist das Umhüllen von stromführenden Leitungen mit einem EMV-Geflecht.

Schläuche mit Abschirmgeflecht gegen Elektrosmog


Schrumpfschlauch mit Abschirmung